Mignon di Goethe

Materie:Appunti
Categoria:Tedesco

Voto:

1 (2)
Download:428
Data:10.03.2009
Numero di pagine:1
Formato di file:.doc (Microsoft Word)
Download   Anteprima
mignon-goethe_1.zip (Dimensione: 3.15 Kb)
trucheck.it_mignon-di-goethe.doc     24.5 Kb
readme.txt     59 Bytes


Testo

Mignon
In diesem Lied besinzt seine Sehnsucht nach Italien, seine Heimatland.
Italien steht wie das Land von Kunst aus.
Das Gedicht besteht aus 3 Strophen mit einem Refrain am Ende jeder Strophe und der Dichter benutzt den Parreim.
In dem Gedicht kommen immer viele Wiederhoulungen.
In dem ersten Strophe bezingt das Land, charakterisiert von einer südlichen Landschaft.
Es gibt viele Bilden zum Beispiel: Zitronen, Orangen, Myrte del liebe symbolisiert und Lordbeer, der für den Rühm des Dichter steht.
Eg gibt einen safter Wind und der Himmel ist blow; wir fühlen Ruhigkeit.
Er benutzt die Metapher von der Landschaft um die Schönheit der Kunst zu beschreiben.
In der zweiten Strophe beziegt der Author auf der Architektur, er evoziert die Klassiche Architektur: er spricht von Säulen und Marmorbilden.
Das Haus schimmert, es ist ganz offen und es symbolisiert zum Beispiel das Licht der Vernunft.
Der Refrain drückt die Sehnsucht Mignons nach ihrer Heimat aus.
In dem dritten Strophe haben wir einen Gefühl von Dunkelheit; es gibt eine Berufung auf die Legenden, der Brut der Drachen wohnt in Hölen.
Die Bergen sind die Alpen, die Kunst ist nicht einfach zu erreichen so Goethe benutzt die Metapher von den Bergen.
Das Gedicht ist melancholisch; man kann eine Steigerung der Stimmung erkennen von der Heiterkeit der ersten Strophe, über das Gefühl des Heimwehs biz hin zur Stimmung der letzen Strophe.
Die Frage ohne Antwort und die Ausrufe “Dahin, dahin” intensivieren das Sehnsuchtvolle.

Esempio



  


  1. ivanka

    sostengo un esame di letteratura tedesca


Come usare